Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot
Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Pausenbrotideen für die Kleinen

Beitrag von Yvonne Bauer, Fräulein Klein

Die Schule hat längst wieder begonnen und somit auch das frühmorgendliche Zubereiten des Pausenbrots für die lieben Kinder. Dabei ist man natürlich ganz besonders darauf bedacht, dass man das Pausenbrot abwechslungsreich und gesund gestaltet.

Das Wichtigste bei uns beziehungsweise bei meinen Mädels ist, dass dabei keine Langeweile aufkommen darf. Denn sonst schmeckt es nicht mehr ganz so gut ;-)

Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Die Scheiben von Géramont

Inspiriert von unserem zurückliegenden Frankreichurlaub, zeige ich euch heute ein paar Ideen fürs Pausenbrot mit den cremig-zarten Schreiben von Géramont®, die besonders zärtlich sind und jede Pause in einen echten Genussmoment à la française verwandelt.

Besonders wichtig bei uns ist natürlich neben dem Geschmacklichen, dass auch das Auge mit isst. Deswegen habe ich eine neue Variante von einem belegten Baguettebrötchen ausprobiert: ein Fächerbaguette.

Zubereitung – Fächerbaguette mediterran (1 Portion)

Ein Baguettebrötchen mit einem scharfen Messer vier- bis fünfmal keilförmig einschneiden (s. Bild), dabei aber darauf achten, dass man das Brötchen nicht ganz durchschneidet. Die Schlitze sollten allerdings tief genug sein, um sie noch befüllen zu können.

Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot
Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Ein bis zwei Scheiben Géramont® cremig-zarte Scheiben „Mediterraner Genuss“ vierteln. Anschließend Eine Tomate in dünne Scheiben schneiden und diese halbieren.

Eine Salatgurke waschen und 2-3 Scheiben abschneiden. Je ein Käseviertel, eine halbe Tomatenscheibe und eine Gurkenhälfte in das Brötchen stecken. Wer mag, kann vor dem Belegen noch ein wenig Butter in die Schlitze streichen.

Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Zubereitung – Fächerbaguette fein-würzig (1 Portion)

Ein Baguettebrötchen mit einem scharfen Messer vier- bis fünfmal keilförmig einschneiden (wie oben beschrieben).

Ein bis zwei Scheiben Géramont® cremig-zarte Scheiben „fein-würzig“ vierteln. Danach von einer Stange Salami dünne Scheiben abschneiden. Eine Feige ebenfalls in Scheiben schneiden, anschließend von einem Bund glatter Petersilie Blätter abzupfen. Mit dem Käse, der Salami, der Feige und der Petersilie das Baguette füllen.

Die Scheiben von Géramont® mit der original französischen Rezeptur eignen sich für dieses Fächerbaguette am besten, weil sie eine außergewöhnlich cremig-zarte Textur haben und mild und buttrig-sahnig im Geschmack sind. Gegessen wird das Fächerbaguette, indem man einfach die einzelnen, belegten Abschnitte abbricht.

Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot
Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Neben einem leckeren Apfel sind bei uns Weintrauben ein sehr beliebter Pausenbrotsnack. Ich stecke kleinere Weintrauben oft auf Zahnstocher oder Holzspieße oder wechsle Weintrauben mit einer halben Scheibe Géramont® ab, die ich ebenfalls aufspieße. Immer sehr beliebt: Mit Käse belegte Brötchen, die mit Plätzchenausstecher in Form gebracht werden.

Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot
Blogger Beitrag Fräulein Klein Pausenbrot

Die Pausenbrote werden bei uns meistens in eine Brotbox gefüllt, in der auch noch leckere Gemüsestreifen Platz haben. Die langen Fächerbaguettes wiederum lassen sich besser in Papiertüten verpacken.

Sollte man seinem Kind einen kleinen Obstsalat oder ähnliches mit in die Schule geben, kann man ganz einfach einen Holzlöffel an eine kleine Wäscheklammer mit einem Klecks Heißkleber fixieren und an die Papiertüte klammern. Wenn man zwei Löcher in die Mitte der Papiertüte stanzt, kann man auch noch einen Strohhalm mit einem Stück Bändchen festbinden. 

Ich hoffe euch gefallen meine Pausenbrotideen!

Alles liebe,