Goldbraun gebackene Lasagne Bolognese in einer weißen Auflaufform. Garniert mit frischem Basilikum.

Lasagne Rezepte


Raffinierte Lasagne Rezepte

Knuspriger Käse und cremige Sauce - unsere besten Rezepte für Lasagne

Lasagne - einer der Klassiker aus der italienischen Küche. Frisch aus dem Ofen, herrlich duftend und lecker überbacken - eine knusprige Lasagne ist eigentlich immer ein Genuss. Deshalb haben wir für dich die leckersten Lasagne-Rezepte und -Variationen zusammengestellt.

Denn es muss nicht immer Hackfleisch oder Bolognese sein - auch fruchtige Tomaten, buntes Gemüse oder Champignons schmecken als Belag in einer herzhaft-leckeren vegetarischen Lasagne einfach himmlisch!

Ob leicht und schnell oder aufwendig und raffiniert: Eine Lasagne kann alles sein, was man sich wünscht! Denn so unterschiedlich wie die Geschmäcker sind auch die Lasagne-Rezepte. Nur das Grundrezept bleibt immer gleich: Eine leckere Füllung zwischen weich gekochten Nudelblättern, überbacken mit leckerem Käse - ob cremig oder knusprig bleibt ganz dir überlassen! Eine Portion Hochgenuss!

Also nichts wie ran an den Ofen! Klick dich jetzt durch unsere besten Lasagne-Rezepte und finde noch heute dein neues Lieblingsrezept!

Rezeptideen, die dich interessieren könnten:

Rezept-Klassiker

Klassische Lasagne Bolognese

Zwei verschiedene Soßen kombiniert mit würzigem Parmesan und mildem Mozzarella machen aus dieser Lasagne einen echten Klassiker mit Genussgarantie!

Jetzt nachkochen Pfeil nach rechtsPfeil nach rechts
Goldbraun gebackene Lasagne Bolognese in einer weißen Auflaufform. Garniert mit frischem Basilikum.
Lasagne Bolognese: Nudelplatten, Bolognese- und Bechamelsauce geschichtet, gebacken bis knusprig. Perfekt für Familienessen und Resteverwertung. Probieren und genießen!

Wichtige Tipps & Tricks

  • Frische Zutaten verwenden: Am besten schmecken frische Tomaten, Basilikum, Mozzarella und Parmesan. Wenn möglich, verwende auch frische Lasagneblätter, da sie den Geschmack und die Textur verbessern.
  • Schichtung: Die Schichtung ist ein wichtiger Teil der Lasagnezubereitung.
    Beginne mit einer dünnen Schicht Béchamel- oder Tomatensauce, darauf eine Schicht Lasagneblätter. Darauf kommt eine Schicht Fleischsoße oder Gemüse. Diese Schichten wiederholen und mit einer Schicht Käse abschließen.
  • Lass die Lasagne ruhen: Wenn die Lasagne aus dem Ofen kommt, lasse sie 10 bis 15 Minuten ruhen. So kann sich die Lasagne setzen und lässt sich leichter schneiden.
  • Lasagne zudecken: Während des Backens solltest du die Lasagne abdecken (z. B. mit Alufolie, Backpapier oder einem Glasdeckel), damit sie nicht austrocknet. Entferne die Folie in den letzten 10-15 Minuten des Backvorgangs, damit der Käse goldbraun und knusprig wird.
  • Die richtigen Nudeln machen den Unterschied! Prüfe vor dem Backen ob die Lasagne-Platten vorgekocht werden müssen oder nicht. Nur so kannst du garantieren, dass das leckere Rezept deiner Wahl auch gelingt. Für besonders schnelle Lasagne empfiehlt es sich Nudelplatten zu wählen, die du nicht mehr kochen musst sondern direkt verarbeitet werden können.
  • Der Klassiker: Die typisch italienische Lasagne wird mit Bolognese- und Bechamelsauce zubereitet. Dabei wird die Bolognese beim klassischen Lasagne-Rezept oft über lange Zeit mit den Tomaten in der Pfanne geschmort, bis das Hackfleisch zart und aromatisch ist. Oft werden gehackte Tomaten aus der Dose verwendet, gewürzt wird mit frischem oder getrocknetem Oregano und Basilikum. Bechamelsauce wird aus einer Mehl-Schwitze, frischer Milch und einer Prise Muskatnuss gekocht. Über die letzte Schicht Sauce kommt dann herzhafter Parmesan - das perfekte Rezept für die ganze Familie! 
  • Cremig-köstlich: Es muss nicht immer Bechamel sein! Die Zutaten für deine Lasagne kannst du natürlich ganz nach persönlichen Vorlieben variieren. So kannst du beispielsweise die Bechamel-Sauce auch durch Crème Fraîche ersetzen, der Geschmack wird dadurch leicht erfrischend und sommerlich. 
  • Vegetarisches Rezept gesucht? Gefunden! Nicht jede Lasagne muss mit Hackfleisch zubereitet werden! Auch aus buntem Gemüse lässt sich eine köstliche Soße zaubern - einfach anbraten, passend würzen, ab in die Auflaufform und fertig ist die perfekte Lasagne Veggie-Version. 
    Wie wärs mit unserem einfachen Rezept für Gemüse-Lasagne "Provence".
    Vorsicht übrigens mit geriebenem Parmesan - der italienische Hartkäse enthält tierisches Lab! Eine gute Alternative sind aromatische Schnittkäsesorten wie beispielsweise Fol Epi. 
  • Saisonal - genial! Wie wäre es im Herbst mit einer köstlichen Kürbis-Lasagne mit süßem Hokkaido-Kürbis und Milkana Kräuter? Unsere Mediterrane Lasage wiederum passt perfekt in den Sommer mit Zucchini, bunten Paprikas und Tomate. 
InformationenInformationen

Fragen rund um Lasagne

  • Frage: Wie macht man eine gute Béchamelsauce für Lasagne?
    Antwort: Für eine Béchamelsauce benötigt man Butter, Mehl und Milch im Verhältnis 1:1:10. Zuerst wird die Butter in einem Topf geschmolzen und das Mehl unter ständigem Rühren hinzugefügt, bis eine glatte Masse entsteht. Dann wird die Milch nach und nach unter ständigem Rühren zugegeben und aufgekocht, bis eine sämige Sauce entsteht. Die Sauce soll weder zu dünn noch zu dick werden, sondern eine mittlere Konsistenz haben. Wichtig ist, dass die Sauce ständig gerührt wird, damit sich keine Klümpchen bilden.

  • Frage: Muss man die Lasagneblätter vorkochen oder kann man sie roh verwenden?
    Antwort: Das hängt von der Art der Lasagneblätter ab. Frische Lasagneblätter müssen nicht vorgekocht werden, da sie bereits weich genug sind. Getrocknete Lasagneblätter sollten jedoch vorgekocht werden, da sie sonst im Ofen nicht richtig gar werden und hart bleiben. Dazu die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser ca. 3-4 Minuten vorkochen und anschließend sofort in eiskaltem Wasser abschrecken.

  • Frage: Welches Fleisch eignet sich am besten für Lasagne?
    Antwort: Klassisch und beliebt für Lasagne ist Rinderhackfleisch. Alternativ kann man auch gemischtes Hackfleisch oder Lammhackfleisch verwenden. Wer es vegetarisch mag, kann auch auf Tofu, Gemüse oder Pilze als Füllung zurückgreifen.

  • Frage: Wie kann man verhindern, dass die Lasagne zu trocken wird?
    Antwort: Damit die Lasagne nicht zu trocken wird, sollte man darauf achten, dass man genügend Soße verwendet. Béchamel- und Tomatensauce sollten abwechselnd mit den Lasagneblättern geschichtet werden. Zusätzlich kann die Lasagne mit geriebenem Käse bestreut werden, um sie saftiger zu machen. Wenn die Lasagne während des Backens zu trocken aussieht, kann etwas Brühe oder Wasser hinzugefügt werden.

  • Frage: Wie lange sollte Lasagne im Ofen gebacken werden?
    Antwort: Die Backzeit hängt von der Dicke der Lasagne und der Temperatur des Backofens ab. Im Allgemeinen sollte die Lasagne bei 180-200 Grad Celsius etwa 30-40 Minuten lang gebacken werden, bis sie goldbraun und knusprig ist. Um sicherzugehen, dass die Lasagne gar ist, kann man mit einem Messer in die Mitte der Lasagne stechen und prüfen, ob die Lasagneblätter noch weich sind.