Rezept für Ofenkürbis mit leckerem Käsedip
Kürbis-Rezepte

Raffiniert und herbstlich: Die leckersten Rezepte mit Kürbis!

Kochen mit Herbstgemüse

Kürbis-Rezepte im Herbst sind mittlerweile schon zum Kult geworden. Darum dürfen sich die leckeren Schönheiten nicht nur als Halloween-Dekoration sehen lassen, sondern sind besonders in der kalten Jahreszeit gern in der Küche gesehen. Ob im Ofen gebacken, cremig püriert als Kürbissuppe, im Risotto oder süßer Pumpkin-Pie - Kürbisse sind wahre Alleskönner was die Vielfalt der Rezepte betrifft! Damit du diese geschmackliche Fülle voll auskosten kannst, haben wir die besten Rezepte für dich gesammelt! 

Die Kürbis-Suppe ist natürlich der Klassiker! Wie wärs mit einer Rezept-Variante für cremige Kürbissuppe verfeinert mit Cidre? Wer es lieber etwas bissfester mag, kann sich wiederum an knusprigen Flammkuchen erfreuen - in köstlichen Variationen wie beispielsweise der Kürbis-Flammkuchen mit Blauschimmel oder unser Rezept für Flammkuchen mit Kürbis und aromatischem Baby-Spinat. Wenn es wiederum schnell gehen muss, kannst du den Kürbis auch ganz einfach in den Backofen packen - unser gebackener Kürbis aus dem Ofen braucht nur wenige Zutaten und ist der ideale Snack für kalte Tage.

Ob geschnitzt, gebacken oder gekocht: Wir lieben Kürbisse!
Also nichts wie los - ausprobieren und genießen!

 

 

Ohren auf beim Kürbiskauf

Kleine Kürbiskunde

Gut zu wissen
  • Mit dem Klopftest kann der Reifegrad des Kürbisses überprüft werden. Wenn es sich hohlanhört, ist der Kürbis perfekt und „ready to eat“! 
     
  • Auch auf den Stiel und die Schale sollte geachtet werden. Beides sollte unversehrt sein, sonst fault der Kürbis sehr schnell. 
     
  • Kürbisse haben zwar im Herbst ihre Hauptsaison, aber viele Kürbis-Rezepte können auch im Sommer genossen werden: Dazu einfach den Kürbis durch Zucchini ersetzen!
Lagerung

Kürbisse können gut auf Vorrat gekauft werden. Weist der Kürbis keine Druckstellen auf, kann er mehrere Monate gelagert werden. Am besten hängend in einem Netz, in kühlen und trockenen Räumen bei 10 bis 15 Grad. 

Vielfalt

Der Kürbis ist übrigens eine Beerenfrucht und es gibt weltweit über 800 Kürbissorten - darunter Speisekürbisse und Zierkürbisse, die natürlich nicht zum Verzehr geeignet sind. 

Zu den beliebtesten Kürbissorten zählen: Hokkaido-Kürbis, Butternut-Kürbis, Muskat-Kürbis, Bischofsmütze, Muskatkürbis, Langer von Neapel, Pattisson und Gelber Zehnter. Die verschiedenen Sorten sind vielseitig einsetzbar! So eignen sich Pattisson und Muskat-Kürbis vor allem in Ofen-Rezepten, während Butternut und der Gelbe Zehntner sich in Suppen und Pürees von ihrer köstlichsten Seite zeigen! 

Genau diese Vielseitigkeit macht Kürbis und Käse auch zu großartigen kulinarischen Partnern: Die Kombinationsmöglichkeiten mit dem herbstlichen Gemüse und Käse sind so unzählig wie lecker!

So gelingt's bestimmt: Unsere Tipps und Antworten auf deine Fragen!

Was ist der Unterschied zwischen einem Zierkürbis und einem normalen Kürbis? 

Zierkürbisse dienen rein der Dekoration und sind im Unterschied zu Speisekürbissen nicht essbar. Beliebt sind sie wegen ihrer bunten Farben. Doch auch unter den Speisekürbissen gibt es einige Exemplare die mit ihrer Optik punkten können - Bischopfsmützen und Muskat-Kürbisse lassen sich bis zum Verzehr auch prima als Deko einsetzen! 

Kann man beim Hokkaido Kürbis die Schale mitessen?

Der Hokkaido ist einer der Kürbisse, die sich besonders für die Zubereitung von cremigen Kürbissuppen und herzhaften Kürbisrezepten eignen. Im vergleich zu anderen Sorten hat der Hokkaido keine harte Schale, so dass diese bedenkenlos mitgegessen werden kann, was den Aufwand bei der Umsetzung von Kürbisrezepten gering hält. Da fällt es leicht beim Kochen einfach mal etwas Neues zu probieren, zum Beispiel unseren leckeren Kürbis-Flammkuchen mit Käse.

Womit kann man Kürbis in Rezepten ersetzen?

Hast du mal keinen Kürbis zur Hand oder möchtest unsere Kürbis-Rezepte auch außerhalb der Saison zubereiten? Kein Problem! Im Sommer kannst du unsere Rezepte ganz einfach mit Zucchini nachkochen. Ebenso sind Süßkartoffeln und in einigen Fällen Möhren ein geeigneter Kürbis-Ersatz - diese Gemüsesorten schmecken besonders süß und erinnern am nächsten an das saftige Fruchtfleisch, für das wir den Kürbis so lieben.