Tagliatelle al limone

Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
55 Min.
Teller mit Essen
Garzeit
30 Min.
Diese köstliche Pasta-Kreation vereint die zarten Aromen von frischen Tagliatelle mit dem erfrischenden Geschmack von Zitronen. Mit nur wenigen einfachen Zutaten können Sie zu Hause eine kulinarische Reise nach Italien unternehmen. Buon appetito!
Ohne Fleisch
Ohne Fleisch
Ohne Fisch
Ohne Fisch

Zutaten

Minus
5 Portionen
Plus
Für die Tagliatelle

  • 525 g Mehl
  • 0,63 TL Salz
  • 5 Eier
  • 1,25 EL Olivenöl (nativ extra)
  • 0,63 l Wasser (zum Kochen)
Für die Zitronensauce

  • 2,5 Zitronen, Bio
  • 5 EL Olivenöl
  • 125 g Butter, Bio
  • 125 ml Sahne
  • 106,25 g Giovanni Ferrari - Grana Padano Riserva g.U.
  • 2,5 Stiele Zitronenthymian
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 3988,0 kJ / 953,0 kcal
Fett 56,6 g
Davon gesättigte Fettsäuren
26,0 g
Davon Zucker
8,1 g
Ballaststoffe
4,6 g
Eiweiß 26,0 g
Salz 0,5 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 1 Std. 25 Min. (aktive Zubereitung 55 Min.)
Schritt 1

Für die Tagliatelle Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mischen. In der Mitte eine Mulde bilden. Eier und Olivenöl in die Mulde geben. Die Zutaten mit einer Gabel zu einem krümeligen Teig vermischen.

Schritt 2

Mit den Händen ca. 10 Minuten lang weiter kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas lauwarmes Wasser hinzugeben.

Schritt 3

Den Teig zu einer Kugel formen, diese in Klarsichtfolie einwickeln. Für etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Schritt 4

Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig mit einem Nudelholz ca. 2 mm dick ausrollen. Gegebenenfalls den Teig portionsweise ausrollen, um die Verarbeitung zu erleichtern.

Schritt 5

Teigoberfläche ebenfalls mit etwas Mehl bestäuben, den Teig dann locker einrollen. Die lockere Teigrolle mit einem scharfen Messer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Gegebenfalls den Vorgang mit weiteren Teigstücken wiederholen.

Schritt 6

In einem großen Topf reichlich gesalzenes Wasser aufkochen. Die Teigstreifen auseinander rollen und im kochendem Wasser ca. 1­2 Minuten al dente kochen. Geh schonmal zum nächsten Schritt.

Schritt 7

Für die Zitronen­-Sauce Zitronen warm waschen und die Zesten abreiben. Saft der Zitronen auspressen. Grana Padano auf einer Käsereibe fein reiben.

Schritt 8

Öl und Butter in einen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. 

Schritt 9

Die Hälfte der Zitronenschale hinzufügen und kurz andünsten. Sahne und die Hälfte des Zitronensaftes dazu gießen und für 2 bis 3 Minuten kochen lassen.

Schritt 10

Nudeln in einem Sieb abgießen, dabei pro Portion 40 ml Pastawasser auffangen. Nudeln und Pastawasser zu der Zitronensoße geben und verrühren. Mit restlichem Zitronensaft und Zitronenschale abschmecken.

Schritt 11

2/3 des Parmesans, Salz und Pfeffer zu den Nudeln geben und alles kräftig mischen, bis der Käse geschmolzen ist und eine cremige Zitronensauce die Nudeln umhüllt. Die Pasta auf Tellern verteilen und nach Belieben mit weiterem Käse und Zitronenthymian garnieren, sofort servieren.

Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer
intensiv-würzig

Grana Padano Riserva

Der italienische Hartkäse ist gekennzeichnet durch seinen unvergleichlichen Geschmack, seine strohgelbe Farbe und seine grobkörnige Konsistenz. Die Auszeichnung “Riserva” erhält der Käse nur bei einer Reifung von mindestens 20 Monaten und einer zweiten Prüfung des Grana Padano Konsortiums.

Zum Produkt Pfeil nach rechts

Weitere Rezepte mit Giovanni Ferrari