Voller Teller ► Leckere Salami, würzige Oliven und eine frisch gekochte Kartoffel Raclette Käse Überguss.

Raclette-Rezepte zum Dahinschmelzen

Raclette Ideen für die kalten Wintertage

Die Tage werden kühler, die Nächte länger. Zwei gute Gründe, um die Abende gemütlich mit Familie und Freunden zu Hause zu verbringen. Und was gibt es Gemütlicheres als ein leckeres Raclette?

Die Schweizer Käse-Erfindung schafft diese kleinen, wunderbaren Momente: Alle reden durcheinander, man reicht sich Schälchen hin und her, vergleicht Kreationen oder Rezepte und probiert sich einfach kulinarisch aus. Das Einzige, was natürlich in keinem Raclette-Pfännchen fehlen darf: der Käse ♥.

Doch welche Käsesorten am besten schmecken, mit welchen Tipps und Tricks der Raclette-Abend nicht nur an Silvester ein Erfolg wird und unsere besten Rezepte für das perfekte Raclette möchten wir hier mit euch teilen.

Ausprobieren, genießen und gemeinsame Genussmomente schaffen! Also: Pfännchen auf und Raclette los!

Rezeptideen, die Dich interessieren könnten:

Feine Käsefondue Rezepte | Schweizer Küche | Gratin Rezepte | Kreative Resteküche

Das grüne Raclette-Pfännchen mit Glasnudeln ist nicht nur für Asia-Fans ein absolutes Highlight: Wasabi-Käse, Koriander und Limette sorgen für die ungewöhnliche Farbe und das asiatische Geschmackserlebnis!
Kochmütze Kochmütze

Raclette Rezepte im Überblick

Wir haben 18 Raclette Rezepte für dich ausgesucht! Hier findest du, was du suchst - abwechslungsreich, lecker, einfach zuzubereiten! Jetzt ausprobieren auf ♥ ich-liebe-kaese.de

Flammen Flammen

Raclette Rezepte

Das Erfolgsrezept liegt aber nicht nur in den Zutaten und dem richtigen Raclettekäse, sondern natürlich auch in der Vor- und Nachbereitung! Hier unsere Tipps, damit nichts schief geht:

  • Das Raclette-Gerät sollte über genügend kleine Pfännchen verfügen, so dass pro Person mindestens eines zur Verfügung steht.
  • Vorher testen, ob der Weg vom Raclette-Grill zur Steckdose nicht weiter ist als gedacht! So könnt ihr entspannt nach dem Verlängerungskabel suchen und nicht erst, wenn die hungrige Meute da ist!
  • Vorbereitung ist alles! Am besten etwa eine Stunde vor dem Eintreffen der Gäste einplanen, um alles vorzubereiten und die Pellkartoffeln zu kochen.
  • Gleich nach dem Essen die Pfännchen einweichen! Das erspart unnötiges Schrubben am nächsten Morgen.
  • Tipp gegen den Geruch am nächsten Tag: Eine Orange oder Zitrone mit Gewürznelken spicken und über Nacht auf dem Tisch stehen lassen.
Buch mit Glühbirne Buch mit Glühbirne

Raclette Rezepte

Die wichtigsten Fragen rund um Raclette

  • Frage: Wo kommt der Begriff Raclette ursprünglich her und was bedeutet er?
    Antwort: Raclette ist ein traditionelles Schweizer Gericht, das seinen Ursprung in den Alpenregionen hat, wo Hirten und Bauern es als einfach zuzubereitendes und wärmendes Essen schätzten. Der Name Raclette leitet sich vom französischen Wort "racler" ab, was "kratzen" oder "schaben" bedeutet. Dies bezieht sich auf die Art und Weise, wie das Gericht zubereitet wird: Ein großes Stück Raclette-Käse wird erhitzt und der geschmolzene Käse wird dann auf die Teller der Gäste geschabt und mit verschiedenen Beilagen wie Kartoffeln, Gemüse und Aufschnitt serviert.

  • Frage: Welcher Käse ist für Raclette am besten geeignet?
    Antwort: Raclettekäse eignet sich am besten für Raclette, da er speziell für diesen Zweck hergestellt wird und sich gut schmelzen lässt. Aber auch andere Käsesorten wie Gouda, Emmentaler oder Appenzeller können verwendet werden.

  • Frage: Welche Gemüsesorten eignen sich am besten für Raclette?
    Antwort: Grundsätzlich eignen sich alle Gemüsesorten, die sich gut schneiden und braten lassen. Besonders beliebt sind Peperoni, Zucchini, Champignons, Zwiebeln, Tomaten, Auberginen und Mais.

  • Frage: Welches Fleisch eignet sich am besten für Raclette?
    Antwort: Auch hier gibt es eine große Auswahl. Beliebt sind zum Beispiel Rinderfilet, Hähnchenbrust, Schweinefilet, Speck und Schinken. Wichtig ist, dass das Fleisch dünn geschnitten wird, damit es schnell gar wird.

  • Frage: Was kann man als Beilage zum Raclette servieren?
    Antwort: Beliebte Beilagen sind Baguette, Gschwellti, eingelegtes Gemüse, Mixed Pickles, Oliven und verschiedene Dips wie Knoblauch- oder Kräuterquark.

  • Frage: Wie kann man verhindern, dass das Raclette zu heiß wird?
    Antwort: Wenn das Raclette-Gerät zu heiß wird, kann man es mit einem einfachen Trick abkühlen: Einfach ein Stück Brot auf die heiße Grillplatte legen. Das Brot nimmt die überschüssige Wärme auf und das Gerät kühlt wieder etwas ab.

Blaues Facebook Logo Blaues Facebook Logo Blaues Twitter Logo Blaues Twitter Logo Rotes Pinterest Logo Rotes Pinterest Logo