Steinpilz-Pasta mit Grana Padano

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
30 Min.
Das perfekte Rezept für einen goldenen Herbst! Unsere Pasta mit frischen Steinpilzen und einer würzig-aromatischen Creme mit Giovanni Ferrari Grana Padano "frisch gerieben" lädt dich ein die Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Erlebe schmackhafte Pilze in all ihrer Vielfalt, verfeinert mit einer leckeren Sauce aus italienischem Käse! Unser Rezept ist das ideale Comfort Food für die ersten kalten Tage, köstlich für gemeinsame Mahlzeiten und das perfekte Gericht nach einem langen Waldspaziergang. Jetzt ausprobieren und genießen!
Ohne Fleisch
Ohne Fleisch

Zutaten

Minus
2 Portionen
Plus
Für die Steinpilz-Pasta

  • 90 g Giovanni Ferrari - Grana Padano g.U. frisch gerieben
  • 250 g Steinpilze
  • 0,5 Knoblauchzehe (frisch gehackt)
  • Zweige Thymian
  • etwas Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 g Spaghetti
  • 6 Pfefferkörner, schwarz (frisch gemahlen)
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 2133,0 kJ / 509,8 kcal
Fett 24,1 g
Kohlenhydrate 39,3 g
Eiweiß 25,2 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 30 Min.
Schritt 1

Zuerst die Steinpilze vorbereiten: Pilze mit Küchenpapier abreiben, hartnäckige Erdreste mit einem kleinen Messer abschaben – nur wenn unbedingt nötig die Pilze waschen und gleich wieder abtrocknen. Kleine Pilze halbieren, große Pilze in dickere Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und in Scheiben schneiden. Steinpilze mit dem Olivenöl heiß anbraten, ab und zu wenden nach 2 Minuten Knoblauch und Thymian zugeben, noch 2 Minuten weiterbraten. Dann salzen und vom Herd nehmen.

Schritt 2

Die Spaghetti in einem großen Topf mit rund 2 Liter Wasser und 10 g Salz (also ruhig mehr als nur eine Prise Salz!) zwei Minuten kürzer als laut Packung angegeben kochen.
Währenddessen den Käse in zwei Schüsseln verteilen. Pfefferkörner mörsern oder schroten, die Hälfte davon in einer Pfanne rösten, in die später alle Nudeln passen. Sobald der Pfeffer duftet, mit zwei kleinen Schöpfern (zusammen 100 ml) Nudelwasser ablöschen.

Schritt 3

Spaghetti mit einer Nudelzange aus dem Wasser heben, tropfnass zum Pfeffer geben, noch zwei oder drei Schöpfer Kochwasser zugeben und bei mittlerer Hitze die Pasta vorsichtig fertig kochen. Dabei oft mit einer Nudelzange bewegen, bis sich eine glatte Stärkecreme um die Nudeln bildet. Die Pasta soll nie trocken werden, immer wieder kleine Mengen Nudelwasser nachdosieren.

Schritt 4

Für die Zubereitung der Käse-Creme geichzeitig die Hälfte vom Käse mit einem Schöpfer Nudelwasser glattrühren. Sobald sich eine schöne Creme gebildet hat, den Rest vom Käse zugeben, wieder glatt rühren. 30 Sekunden bevor die Spaghetti perfekt gekocht sind, die Pfanne vom Herd nehmen und die Käsecreme zur Pasta geben. Untermischen, bis alles von einer cremigen Schicht überzogen ist – falls die Pasta zu trocken ist noch ein wenig mehr Nudelwasser zugeben. Steinpilze untermischen, auf Teller verteilen und servieren!

Unser Tipp für dein Pasta-Rezept

Damit sich eine wirklich schöne Creme um die Pasta bildet braucht es vor allem zwei Zutaten: Giovanni Ferrari Grana Padano "frisch gerieben" für die perfekte Balance zwischen Schmelz und Aroma, außerdem eine Pastasorte mit rauer Oberfläche, die etwas Stärke ans Kochwasser abgibt. Am besten geeignet sind Sorten, für die der Teig durch einer Bronze-Scheibe gepresst wird, auf der Packung steht dann „trafilata al bronzo“.
Ob du jedoch Spaghetti, Bandnudeln, Penne, Tagliatelle oder eine andere Nudelsorte deiner Wahl verwendest - unser Rezept für Steinpilz-Pasta mit Grana Padano "frisch gerieben" schmeckt bestimmt!

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer
geschmeidig-mild

Grana Padano "frisch gerieben"

Im Vergleich zu vielen anderen geriebenen Grana Padano-Sorten wird Grana Padano „frisch gerieben“ frisch aus dem Herzen des Laibes gerieben. So zeichnet er sich durch eine perfekte, leicht feuchte Konsistenz aus, die dank des praktischen, wiederverschließbaren Frischepacks gewahrt wird.

Zum Produkt Pfeil nach rechts

Weitere Rezepte mit Giovanni Ferrari