Herbstlicher Gemüseeintopf mit Rote Bete

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
25 Min.
Wir lieben Rote Bete! Und ein deftiger Gemüseeintopf ist doch genau das Richtige für ungemütliche Herbsttage. Hier findest du ein super einfaches und gesundes Rezept für einen Eintopf mit viel Herbstgemüse und natürlich Saint Albray als cremiges Topping.

Zutaten

Minus
2 Portionen
Plus
Für den Gemüseeintopf

  • 80 g Saint Albray L'original
  • 200 g Rote Bete
  • 200 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren (jung)
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 0,5 Brezel
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • Pfefferkorn (geschrotet)
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 1529,4 kJ / 366,0 kcal
Fett 22,0 g
Kohlenhydrate 30,4 g
Eiweiß 10,3 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 25 Min.
Schritt 1

Für das Rezept zuerst das Gemüse vorbereiten. Dazu Kartoffeln, Karotten und Rote Bete schälen und in mundgerechte Stücke, ca. 2 cm kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, Thymianblättchen abstreifen. Kartoffeln, Möhre, Rote Bete, Knoblauch und die frischen Kräuter in einem großen Topf mit etwas Olivenöl ca. 2-3 Minuten dünsten. Danach das Gemüse mit Brühe aufgießen und zudecken und etwa 15 Minuten auf niedriger Flamme kochen lassen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit die Brezel grob zerbröseln, in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten, dabei oft umrühren. Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Den hellen Teil der Lauchzwiebeln zum Rote-Bete-Eintopf geben und noch 1 Minute mitkochen. Den Eintopf mit frischem Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Zum Schluss Saint Albray in schmale Spalten schneiden. Den fertigen Gemüseeintopf in Schüsseln geben und Saint Albray darauf verteilen. Den Käse leicht schmelzen lassen, nicht mehr umrühren. Den Eintopf noch mit Lauchzwiebelringen und Brezelbröseln bestreuen und servieren.

Tipps für den herbstlichen Gemüseeintopf

  • Statt die Rote Bete selbst zu kochen, könnt ihr natürlich auch fertig vorgekochte Rote Bete verwenden. Dann die Bete einfach etwas später zum Eintopf geben, damit sie nicht verkocht. Falls du die Rote Bete selbst schälst und kochst, zieh am besten Küchenhandschuhe an, da der Rote-Bete-Saft stark färbt.
  • Für dieses klassische Herbst-Rezept kannst du auch noch andere Gemüsesorten wie grüne Bohnen, Sellerie, Zwiebeln oder andere Rüben verwenden. Oder du probierst statt Thymian das Rezept mal mit Petersilie aus. Ein paar gehackte Walnüsse als Topping sind auch super lecker dazu!
Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer

Saint Albray vollmundig & würzig

Unter seiner typisch weiß-roten Rinde vereinen sich vollmundige Würze und Cremigkeit zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis.

Zum Produkt Pfeil nach rechts