Die festliche Käseplatte

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
25 Min.
Diese Käseplatte ist das Highlight auf jedem Party-Buffet! Die reichhaltige Auswahl an vielfältigen Käsesorten, von mild bis intensiv, bietet alles, was das Käseherz begehrt! Verwöhne deine Gäste mit einem unvergesslichen Genusserlebnis!

Zutaten

Minus
9 Portionen
Plus
Die festliche Käseauswahl

  • 0,9 Packungen Le Montagnard
  • 0,9 Packungen BRESSO mit Kräutern aus der Provence
  • 0,9 Packungen Saint Albray Scheiben cremig-würzig
  • 0,9 Packungen Saint Agur
  • 0,9 Packungen Fol Epi Scheiben Classic
  • 0,9 Packungen Giovanni Ferrari - Grana Padano g.U. frisch gerieben
  • 0,9 Packungen Rambol Walnuss (Stück)
  • 0,9 Packungen Saint Albray vollmundig & würzig
  • 0,9 Packungen Fol Epi Extra fines 3 Poivres
  • 0,9 Packungen Géramont Classic
  • 0,9 Packungen Chavroux Ziegenfrischkäse Natur
  • 0,9 Packungen Le Paillé
  • 0,9 Packungen Fol Epi Scheiben Caractère
Die Pairings (optional)

  • 1,8 Feigen
  • 18 g Rucola
  • 63 g Himbeeren (frisch)
  • 63 g Erdbeeren
  • 1,8 Walnüsse
  • 1,8 Karotten
  • 0,9 Gurke
  • 90 g Weintrauben, rot
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 2442,0 kJ / 589,0 kcal
Fett 50,0 g
Davon gesättigte Fettsäuren
34,6 g
Kohlenhydrate 1,9 g
Davon Zucker
1,7 g
Ballaststoffe
< 0,5 g
Eiweiß 33,4 g
Salz 1,3 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 25 Min.

Ordne zunächst die verschiedenen Käsesorten auf einer großen Platte an. BRESSO mit Kräutern aus der Provence und Chavroux Ziegenfrischkäse natur empfehlen wir, auf kleinen eigenen Tellern zu platzieren. Du kannst auch Fol Epi Extra-Fines Drei-Pfeffer auf einem separaten kleinen Teller präsentieren, um der Käseplatte Struktur zu verleihen. Drapiere die Scheiben von Saint Albray sowie Fol Epi Classic und Caractère locker gefächert, damit sie nicht nur besser aussehen, sondern auch leichter zu greifen sind. Géramont Classic und Saint Agur können als ganze Stücke auf die Platte gelegt werden. Le Montagnard, Le Paillé, Rambol und Saint Albray dürfen gerne angeschnitten werden, um die Käseplatte aufzulockern. Giovanni Ferrari Grana Padano kann leicht zerbröckelt werden und mit einem Parmesan-Messer präsentiert werden.

Schritt 1

Wenn deine Käsesorten schön auf der Käseplatte verteilt sind, kannst du nun die Käsebegleiter drapieren. Wasche zuerst Gurke, Karotten, Feigen, Weintrauben, Himbeeren und Erdbeeren. Schneide die Gurke und die Karotten in Stifte und lege sie auf die Käseplatte. Verteile die Früchte auf die ganze Käseplatte und lege sie zwischen den Käsesorten. Streue ein paar Rucola-Blätter um einen schönen Farbkontrast zu bekommen! Zuletzt kannst du deine Dekoration mit ein paar Walnüssen abrunden.

Schritt 2

Achte darauf, dass die Anordnung der Käsesorten und ihrer Begleitern ansprechend und ausgewogen ist. Ergänze die Käseplatte mit frischem Baguette, Brot oder Crackern.

Unser Tipp

Bei der Mengenplanung für eine Käseplatte gilt folgende Faustregel:

- wird die Käseplatte als Hauptspeise gereicht, plant man mit ca. 170g Käse/Person 

- wird die Käseplatte als Menüabschluss serviert, dann geht man von ca. 80g Käse/Person aus

Wenn du die festliche Käseplatte als Hauptspeise planst, dann sind es, wie im Rezept, ungefähr 11 Portionen. Wenn sie als Menüabschluss gereicht wird, reicht sie für ca. 24 Portionen!

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer