Giovanni Ferrari Herkunft Herstellung Klopfer Qualität
Giovanni Ferrari Herkunft Herstellung Klopfer Qualität

Die Qualität - italienischer Hartkäse von Giovanni Ferrari

Aus der Milch, die ausschließlich von kleinen Betrieben aus den jeweils typischen Regionen Italiens stammt, werden unter den strengen Auflagen der italienischen Konsortien die Hartkäse-Laibe produziert. Nach deren Herstellung reifen die Käse einige Monate in den Reifekellern der Familie Ferrari und werden während dieser Zeit mit größter Sorgfalt gepflegt. 

Am Ende der Reifezeit erhalten die Laibe dann einen Stempel des Konsortiums, der die erstklassige Qualität des Giovanni Ferrari Käses kennzeichnet. Pecorino Romano erhält diesen Stempel nach 5 Monaten, Grana Padano nach mindestens 9 Monaten.

Giovanni Ferrari Herkunft Herstellung Reifekeller

Ca. 5 % dieser Grana Padano Sorten, die mindestens 11 weitere Monate reifen und die zweite Prüfung des Konsortiums bestehen, werden zu einem Riserva. Der Grana Padana Riserva hat mit mindestens 20 Monaten folglich die längste Reifezeit. Parmigiano Reggiano erhält den Stempel nach mindestens 12 Monaten Reifezeit. Bevor der Käse in den Verkauf geht, wird jeder einzelne Laib erneut auf seine Qualität und Exzellenz geprüft, sorgfältig geschnitten und für perfekten, italienischen Käse-Genuss verpackt.

Die Qualitätssiegel belegen die hervorragende Qualität der Produkte aus dem Hause Giovanni Ferrari

Giovanni Ferrari Siegel D. O. P.
Giovanni Ferrari – ein Käse mit bester D.O.P. Qualität!

D.O.P. – „Denominazione di Origine Protetta“ (italienisch für "geschützte Ursprungsbezeichnung") – ist ein italienisches Siegel, das nur ausgewählte Käsesorten tragen dürfen. Neben dem Herkunftsort, dem Herstellungsverfahren und dem Reifeprozess des Käses ist die Milch, aus der er produziert wird, entscheidend dafür, ob der Käse durch die Ursprungsbezeichnung geschützt wird. Speziell zum Schutz dieser besonderen Käsesorten wurden Konsortien aufgestellt, deren Aufgabe es ist, die strengen Qualitätsnormen in der Käseproduktion zu überwachen und zu kontrollieren.

Die Hartkäse von Giovanni Ferrari gehören zu den auserwählten Käseprodukten, deren Rinde ein D.O.P.-Siegel schmückt:

Giovanni Ferrari Siegel Riserva
Grana Padano Riserva D.O.P.mindestens 20 Monate gereift

Dieses Siegel steht dafür, dass der Käse mindestens 20 Monate gereift ist. Bei der vorherigen sorgfältigen Kontrolle werden die Kriterien „Aussehen des ganzen Laibs“, „Struktur“, „Farbe“ und „charakteristischer Geschmack“ berücksichtigt. Das Siegel für die besondere Reifung wird neben dem Markenzeichen Grana Padano D.O.P. angebracht.

Giovanni Ferrari Siegel Pecorino Romano
Pecorino Romano D.O.P. - mindestens 5 Monate gereift

Das Gütezeichen steht für die einzigartige Qualität des Pecorino Romano durch die proteinreiche und nahrhafte Milch, aus der er hergestellt wird: Diese zeichnet sich nämlich durch ein besonderes Aroma und einen intensiven Duft aus, welche an die wilden Kräuter der Mittelmeer-Macchia erinnern. Gewonnen wird die Milch von frei lebenden und auf Wiesen grasenden Schafen.

Giovanni Ferrari Siegel Parmigiano Reggiano
Parmigiano Reggiano D.O.P. mindestens 12 Monate gereift

Einen original Parmigiano Reggiano erkennt man an dem offiziellen Signet mit der Aufschrift „Parmigiano Reggiano“ auf schwarzem Grund, das die geschützte Ursprungsbezeichnung symbolisiert.

Giovanni Ferrari Siegel Grana Padano
Grana Padano D.O.P. mindestens 9 Monate gereift

Auch der Grana Padano ist vom italienischen Konsortium für seine erstklassige Qualität ausgezeichnet: Das in die Käserinde eingeprägte Grana Padano D. O. P.-Logo garantiert die Herstellung aus einem ganzen Laib mit einer Reifezeit von 9 bis 16 Monaten und symbolisiert die geschützte Ursprungsbezeichnung.