Ganz nach Deinem Geschmack: Kräuter-Öl selber machen

Ganz nach Deinem Geschmack: Kräuter-Öl selber machen

Kräuteröle sind die perfekte Grundzutat für selbst gemachte Grillfleisch-Marinaden und sorgen bei vielen Gerichte für den besonderen Geschmacks-Kick. Wie Du die aromatisierten Öle für Dein Barbecue à la BRESSO ganz leicht selbst ansetzen kannst, hat Graziella von Grazialla's Food Blog hier für Dich in drei spannenden Kombinationen zusammengestellt!

Chili-Rosmarin-Öl

Zutaten:
  • 250 ml Olivenöl
  • je 1 rote und grüne Chilischote
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • verschließbare Glasflasche, 250 ml
Zubereitung:

Rosmarin und Chili waschen und trocknen. Knoblauch abziehen und vierteln. Alles in die Glasflasche geben und mit Olivenöl auffüllen. Die Flasche mit dem Kräuter-Öl gut verschließen und nach Belieben dekorieren. Das Kräuter-Öl kühl und dunkel lagern.

Rosmarin-Zwiebel-Öl

Zutaten:
  • 250 ml Olivenöl
  • 5-6 Perlzwiebeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • verschließbare Glasflasche, 250 ml
Zubereitung:

Rosmarin waschen und trocknen. Zwiebeln abziehen und halbieren. Alles in die Glasflasche geben und mit Olivenöl auffüllen. Die Flasche mit dem Kräuter-Öl gut verschließen und nach Belieben dekorieren. Das Kräuter-Öl kühl und dunkel lagern.

Tomaten-Knoblauch-Öl

Zutaten:
  • 250 ml Olivenöl
  • 5-6 getrocknete Tomaten
  • 2 Zweige Thymian
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • verschließbare Glasflasche, 250 ml
Zubereitung:

Thymian waschen und trocknen. Knoblauch abziehen und vierteln. Beides zusammen mit den Tomaten und dem Oregano in die Glasflasche geben und mit Olivenöl auffüllen. Die Flasche mit dem Kräuter-Öl gut verschließen und nach Belieben garnieren. Das Kräuter-Öl kühl und dunkel lagern.

Unser Tipp:

Die Kräuter-Öle sollten mindestens zwei Tage ziehen, je länger sie aber stehen, desto intensiver werden sie. Nach zwei Tagen haben die Kräuter-Öle schon einen schönen leichten Geschmack und sind bereit zum Einsatz für Dein Barbecue à la BRESSO!