Süßkartoffel-Wedges mit Frischkäse-Erbsen-Creme und Rucola

SchwierigkeitsgradSchwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
ZubereitungszeitZubereitungszeit
Vorbereitung
20 Min.
Teller mit EssenTeller mit Essen
Garzeit
40 Min.
Teile deinen Käsemoment
TeilenTeilen
Dir sind die normale Süßkartoffeln zu langweilig? Dann musst du unser knuspriges Wedges Rezept aus Süßkartoffeln probieren! Sie sind schnell gemacht und kombiniert mit unserem BRESSO-Dip der besondere Knusper-Snack für deine Küchenparty oder einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher.

Zutaten

MinusMinus
4 Portionen
PlusPlus
Für die Süßkartoffel-Wedges mit Frischkäse-Erbsen-Creme

  • 150 g BRESSO mit Meersalz verfeinert
  • 600 g Süßkartoffeln
  • 60 g Kichererbsenmehl
  • 150 ml Hafermilch
  • 100 g Panko
  • 400 g Erbsen (fein)
  • 1 Bund Rucola
  • Paprikapulver
  • Kurkumapulver
  • Pfeffer
Nährwerte
Pfeil nach untenPfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 2198,4 kJ / 525,4 kcal
Fett 13,1 g
Kohlenhydrate 78,2 g
Eiweiß 18,4 g

Zubereitung

ZubereitungszeitZubereitungszeit
Gesamtzeit 60 Min.
Schritt 1

Für die Süßkartoffel-Wedges zunächst den Backofen und darin ein Backblech auf der zweituntersten Schiene auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad). Süßkartoffeln waschen und in fingerdicke Spalten schneiden. Kichererbsenmehl mit Hafermilch zu einem zähflüssigen Teig verrühren, evtl. leicht salzen und mit Paprikapulver, Kurkuma und Pfeffer kräftig würzen. Brotbrösel ebenfalls  würzen.

Schritt 2

Süßkartoffelspalten erst im Kichererbsenteig, dann in den Bröseln wenden. Das Blech leicht ölen oder mit einem Backpapier auslegen. Süßkartoffeln auf das Blech setzen, insgesamt 40 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen.

Schritt 3

Während die Wedges im Ofen backen, den Dip vorbereiten: Erbsen mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf 5 Minuten zugedeckt dünsten. Vom Herd nehmen und fein pürieren, abkühlen lassen. Den Rucola waschen, trockenschütteln und in 5 mm breite Streifen schneiden. Zusammen mit einem Becher Frischkäse unter die Erbsencreme rühren. Mit den knusprigen Süßkartoffeln servieren.

Tipp für die Frischkäse-Erbsen-Creme

Ganz klassisch schmeckt unser Dip auch mit Erbsen und Minze – früh im Jahr wächst aber noch keine Minze, die allerersten Kräuter des Jahres sind meist Rucola, Salbei, Estragon oder Schnittlauch – sie alle eignen sich gut für diesen Dip – beim superintensiven Salbei reichen die Blätter von 3 oder 4 Stängeln.

InformationenInformationen
Rezept merken & teilen

Teile deinen Käsemoment
TeilenTeilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer

Aktuelle Rezeptthemen entdecken