Käse-Genussreise: Geheimtipp La Mancha
Casa del Campo & Tinajeros Queso de Cabra

Käse Genussreise durch La Mancha

Eine Genussreise ins Herz von Spanien

La Mancha bedeutet auf arabisch "trockenes Land", denn diese Region ist in Spanien ein der wenigen Regionen ohne Zugang zum Meer. Doch gerade das macht den faszinierenden Charakter der wilden Natur in La Mancha aus. Neben den idyllischen Nationalparks gedeihen hitzliebende Pflanzen wie Olivenbäume und Weinstöcke. Und nicht nur die Pflanzenwelt, sondern auch genügsame Herdetiere, wie Schafen und Ziegen, fühlen sich in den Grassteppen wohl. Und das macht La Mancha kulinarisch so interessant: Die Köstlichkeiten der Region, Olivenöl, Wein, sowie würzigen Schafskäse und Ziegenkäse  kann man in einer der zahlreichen Bodegas genießen.

Käse-Genussreise

Genießen wie im Süden

Die Spanier wissen wie man die langen, warmen Sommernächte am besten genießt: Leichtes, frisches, köstliches Essen, ein gutes Glas Wein und den zusammen mit Freunden und Familie den Abend lange ausklingen lassen! Auf den Flaniermeilen und Promenaden der spanischen Städte, den sogenannten Ramblas, wird sich dazu Abends getroffen! Was dabei nicht fehlen darf: Gute Musik, Wein und Tapas.

Tapas mit Casa del Campo Manchego

¡Viva las Tapas!

Hier hat Genuss Tradition!

Kleine Häppchen sind perfekt an warmen Abenden, und Tapas sind der Inbegriff für abwechslungsreiche Appetithäppchen zum Wein oder Bier. Der Name bedeutet auf spanisch "Deckel" und rührt daher, dass man früher zum Schutz gegen Staub oder Insekten Brotscheiben auf sein Glas gelegt und mit einem Stück Käse oder Schinken beschwert hat. Neben dem Namen und der Kombination hat sich noch eine Tradition der Vergangenheit bis heute bewahrt: Manchego gehört unbedingt zu jedem Tapas-Abend dazu!

DOP-Logo
Nur echt mit Siegel!

Der Manchego D.O.P. (Dénominación de Origen Protegida) ist eine ursprungsgeschützte spanische Hartkäse-Spezialität. Durch das Siegel wird bestätigt, dass der Käse viele Anforderungen erfüllt: Die Milch muss zu  100% Schafsmilch der Manchega-Schafe sein, die aus einer festgelegten Kernregion stammen. Außerdem muss der Käse in der Region La Mancha produziert werden. Und es werden weitere spezifische Anforderungen an die Reifung und die Affinierung der Rinde gestellt. Und dann, und nur dann, darf ein Manchego das Siegel tragen!

Esparto-Gurt für Manchego
Spuren der Vergangenheit

In Spanien werden seit Jahrhunderten Seile und Korbwaren aus Esparto-Gras gewebt. Aber auch Espandrilles wurden traditionell aus diesem Material gefertigt. Aber die Gras-Art, die vor allem auch in La Mancha zu finden ist, hat auch im kuilnarischen ihre Spuren hinterlassen: Früher wurden Hartkäse, wie Manchego mit Hilfe eines gewebten Esparto-Gurtes in ihre Form gepresst. Um an diese Tradition und das typische Zickzack-Muster der Gurte zu erinnern, findet man heute noch das stilisierte Muster auf der Rinde des Tinajerso Queso de Cabra und des Casa del Campo.

Casa del Campo Manchego Gran Reserva
Das Original

Wer einen Original-Manchego genießen möchte, dem empfehlen wir Casa del Campo. Der Schnittkäse ist nicht nur eine herkunftsgeschützte Käsespezialität, sondern trägt auch das Prädikat „Gran Reserva“. Das bedeutet, dass der Casa del Campo einer der ausgewählten Manchego-Laibe ist, die mindestens 6 Monate reifen. Zu 100% aus Schafsmilch, harmoniert der würzige Geschmack zu vielenTapas- und Vorspeisenkreationen! 

Tinajeros Queso de Cabra Ziegenkäse
Mediterraner Genuß

Unser Genuss-Tipp für den nächsten spanischen Abend ist der Tinajeros Queso de Cabra. Dieser mild-aromatische Ziegenkäse ist vor allem gekühlt ein echter Frischekick: Durch seinen ausgewogenen Geschmack ist er perfekt für heiße Tage! Außerdem ist Ziegenkäse besonders bekömmlich und verleiht durch aromatische Noten Gräser und Kräuter, den Tapas einen zusätzlichen mediterranen Kick!

Die Ziegenkäse-Spieße sind praktisch zu essen - und vor allem unglaublich lecker! So kann der spanische Abend starten!
Den spanischen Sommer überall entdecken mit der raffinierten Vorspeise aus cremigem Ziegenkäse!
Casa del Campo auf Tisch

Geheimtipp La Mancha

Eine Reise Wert!

Nicht nur kulinarisch, sondern auch kulturell und landschaftlich ist La Mancha ein echtes Reise-Highlight! Die Landschaft ist wenig besiedelt und auf der Hochebene wechseln sich Olivenhaine mit reichen Weinbergen und idyllischen Nationalparks ab. Der raue Charme der Region zieht jeden Besucher in seinen Bann. Viele der Dörfer und Städte, allen voran die Hauptstadt Toledo, bestehen schon seit der Römerzeit und bieten ein vielfältiges, kulturelles Angebot. Und das Beste ist: La Mancha ist vom Massentourismus noch unentdeckt und damit ein echter Geheimtipp!

Käse-Genussreise: Geheimtipp La Mancha
Die weißen Riesen

Die berühmten Windmühlen trohnen eindrucksvoll über der faszinierenden Landschaft von La Mancha. Ihre schwarzen Windräder drehen sich im Wind über den Feldern Consuegras. Den Namen "Die weißen Riesen" verdanken sie der berühmten Romanfigur Don Quijote von Miguel de Cervantes. Der heldenhafte Ritter hielt die Windmühlen für Riesen, die mit ihren Armen fuchtelten und verhalf ihnen damit über Spaniens Grenzen hinaus zu Berühmtheit. Dem Roman zu ehren erhielt einer der Riesen auch den Namen El Sancho Pansa, als Reminisenz an den treuen Diener von Don Quijote.

Köstlicher Begleiter des Manchegos: Tempranillo Rotwein
Mit den Füßen voraus!

Das extreme Klima mit langen Trockenperioden würde für die Landwirtschaft in La Mancha eine echte Herausforderung darstellen, aber zum Glück gibt es Pflanzen, die genau dieses Klima lieben. Das sind Olivenbäume und Weinreben. Neben hervorragendem Olivenöl, bringt die Region viele berühmte Weine hervor, die perfekt zu den lokalen Spezialitäten passen. Unser persönlicher Favorit ist ein körperreicher Rotwein, wie der Tempranillo, zu Manchego und Jamón!

La Mancha ist das größte Weinanbaugebiet der Welt und das Zentrum ist in Valdepeñas. Ein großes Event ist jedes Jahr das Valdepeñas-Weinfest, das durchgehend seit der Römerzeit stattfindet. Die inzwischen jährlich 10.000 Besuchern erleben hier die berühmte Tradition mit, wie Weintrauben mit den Füßen zerstampft werden.

Auch eine Reise wert: Toledo
Toledo - Die Stadt der drei Kulturen

Die Hauptstadt La Manchas hat einiges an Charme zu bieten und ist für jeden Kulturinteressenten ein abolutes Muss! Toledo ist eine der geschichtsträchtigsten Städte der Region und wird durch das jahrhundertelange Zusammenleben von Juden, Muslimen und Christen auch Stadt der drei Kulturen genannt. Der Einfluss dieser Religionen findet sich in der ganzen Stadt in Form von Kunst und Architektur wieder. Toledo gilt als eine der Städte mit den meisten Sehenswürdigkeiten Spaniens. Unser Genusstipp für die nächste Reise nach Toledo: Der Gemüseintopf Pisto Manchego oder Migas, die in Öl gebratenen Brotkrumen mit Knoblauch und Schinken, haben es uns besonders angetan! ¡Que aproveche!