Unser „C'est bon“ Engagement für die Umwelt

Was Géramont tut, um die Ressourcen zu schonen.

 

Wir reduzieren Verpackungsmüll:

  • Géramont-Schachteln sind zu 100% aus recyceltem Material und zu 98 % recycelbar.
     
  • Die Käse-Transportkartons sind FSC-Mix zertifiziert und werden aus 100% recyceltem Papier hergestellt. Auch sie sind zu 100 % recycelbar.
     
  • Für die Schalen der Géramont-Scheiben verwenden wir 30% recycelten Kunststoff.

Wir achten darauf, nichts zu verschwenden

Wir gehen sorgsam mit Ressourcen wie Wasser und Energie um – jede Käserei auf ihre Weise.

 

Effizientere Energieerzeugung

In zwei Käsereien wurden alte Heizölkessel ersetzt:

  • Die Fromagerie Illoud nutzt jetzt einen Holzkessel, der mit Holz aus der Region betrieben wird. Mindestens 75% davon kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
     
  • Die Fromagerie Bongrain-Gérard hat in einen neuen, energieeffizienteren Gaskessel investiert.

Bio-Energie

Die Fromageries Perreault und Fromarsac haben in eine Biogasanlage investiert.

So wird der Biomüll, der aus den Käsereien kommt, mittels der Biogasanlage in Energie umwandelt.

Diese Energie wird von der Käserei, aber auch von der benachbarten Kleinstadt, wiederverwendet. Wir fördern somit die Kreislaufwirtschaft.

Milchtransport mit möglichst wenig CO2

Wir arbeiten kontinuierlich an der Optimierung der Milchtransporte.

Bereits heute kommen 94% der Milch für Géramont aus einem Umkreis von 70 Kilometern um die jeweilige Käserei.

Wir verkleinern den CO2-Fußabdruck durch: 

  • Eco-Training der Fahrer (energiesparendes Fahren),  
     
  • Optimierung der Routen und 
     
  • die Entwicklung von LKWs, die mit Biogas* fahren.

* gilt aktuell nur für die Käserei Illoud