Pizza Bianca

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
150 Min.
Teller mit Essen
Garzeit
30 Min.
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Pizza Bianca ist ein Klassiker der italienischen Küche, vor allem im Norden Italiens ist die "weiße Pizza" sehr beliebt. Rund um Rom ist sie, aber als "blanke Pizza" bekannt und wird nur mit Olivenöl und Knoblauch verfeinert. Dieses leckere aber sehr einfache Rezept möchten wir mit Euch teilen!

Zutaten

Minus
2 Portionen
Plus
Für den Teig

  • 25 g Hefe (frisch)
  • 500 g Pizzamehl, Type 00
  • 250 ml Wasser (heiß)
  • 1 TL Zucker (fein)
  • 10 g Meersalz
  • 30 ml Olivenöl
  • Mehl (zum Bearbeiten)
Für den Belag

  • 50 g Giovanni Ferrari - Parmigiano Reggiano g.U.
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Rucola
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 4789,0 kJ / 1143,8 kcal
Fett 26,1 g
Kohlenhydrate 185,9 g
Eiweiß 38,6 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 180 Min.
Pizza Rezepte: Rezept für Pizza Bianca
Pizza Rezepte Klassiker: Rund um Rom ist die Pizza Bianca, aber als "blanke Pizza" bekannt und wird nur mit Olivenöl und Knoblauch verfeinert.
Schritt 1

Für den Teig: Hefe, Zucker und Wasser in einer großen Schüssel verrühren. Anschließend ein Fünftel des Mehls zugeben, zu einer flüssigen homogenen Masse rühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Restliches Mehl, Salz und Olivenöl dazu geben, zu einem elastischen und glatten Teig kneten und abgedeckt ca. 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.

Schritt 2

Teig nochmals durchkneten, halbieren und zu 2 Kugeln formen. Kugeln nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Schritt 3

Backofen mit einem Pizzastein vorheizen (250 °C Ober-/ Unterhitze). Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen aus der Mitte heraus flach drücken bis er die gewünschte Dicke hat.

Schritt 4

Pizzateig gleichmäßig mit Olivenöl beträufeln. Die Hälfte des Parmesans fein reiben und die Pizza damit bestreuen. Pizza im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen bis der Käse geschmolzen und der Teig goldbraun ist.

Schritt 5

Rucola waschen und trocken schütteln. Den restlichen Parmesan in grobe Späne hobeln – dabei am besten einen Sparschäler verwenden. Vor dem Servieren die Pizza mit Rucola und gehobeltem Parmesan belegen.

Tipps für die Pizza Bianca

  • Der Teig lässt sich auch super gut in größeren Mengen vorbereiten und einfrieren. Dafür direkt nach der Teigzubereitung, also noch vor dem Gehenlassen, einzelne Teigportionen luftdicht – Gefrierbeutel, Frischhaltefolie, Wachstücher – verpacken und ins Tiefkühlfach geben. So hält der Teig ca. 12 Wochen. Zum Auftauen den Teig am besten über Nacht in den Kühlschrank geben. So taut er langsam auf und die Hefe kann noch etwas gehen. Sobald er vollständig aufgetaut ist, kann der Teig weiterverarbeitet werden wie frischer Pizzateig.
  • Für alle Knoblauch Fans: Bevor die Pizza in den Backofen geschoben wird, einfach eine Zehe Knoblauch pressen, mit dem Olivenöl vermengen und den Teig damit beträufeln. Natürlich lässt sich die Pizza auch mit anderem Käse, wie Mozzarella oder Ricotta verfeinern. 
Informationen
Rezept merken & teilen

Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer

Aktuelle Rezeptthemen entdecken