Saint Albray Käsespieße mit süß-saurem Dip

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
30 Min.
Ein Käseklassiker im modernen Gewand: Käsespieße mit Physalis, Gurke und hausgemachtem, süß-saurem Dip. Ein Hingucker auf jedem Buffet.
Preisgünstiges Rezept
Günstig
Kohlenhydratarm
Kalorienarm
Laktosefrei
Laktosefrei

Zutaten

Minus
13 Portionen
Plus
Für die Spieße

  • 0,54 Gurke
  • 13 Physalis
  • 195 g Saint Albray vollmundig & würzig Portionen
  • 1,08 EL Sesamsamen, schwarz
Für den Dip

  • 1,08 EL Sonnenblumenöl
  • 1,08 Zwiebeln
  • 1,08 Knoblauchzehen (frisch gehackt)
  • 2,17 Scheiben Ananasstücke (aus der Dose)
  • 2,17 EL Honig
  • 2,17 EL Sojasauce
  • 1,08 EL Apfelessig
  • 162,5 ml Ketchup
  • 1,08 Prisen Salz
  • 1,08 Prisen Pfeffer
Nützliches Zubehör

  • Holzspieß
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 377,0 kJ / 91,0 kcal
Fett 6,0 g
Kohlenhydrate 7,0 g
Eiweiß 4,0 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 30 Min.
Schritt 1

Für die Käse-Spieße mit süß-saurem Dip zuerst die Gurke schälen und mit einem Sparschäler oder Hobel feine Streifen abschälen. Physalis aus den Blättern drehen, waschen und trockentupfen.

Schritt 2

Die Saint Albray Portionen halbieren und die Hälften nach Wunsch nochmals quer durchschneiden. Schwarze Sesamsaat auf einen Teller geben und den Saint Albray mit den Schnittflächen leicht in den Sesam drücken. Die Gurkenstreifen dekorativ falten und abwechselnd mit dem Käse und den Physalis auf Holzspieße stecken.

Schritt 3

Für den süß-sauren Dip zu den Käsespießen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Sonnenblumenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Knoblauch schälen und fein hacken. Ananas in kleine Würfel schneiden. Beides zu den Zwiebeln geben und kurz mitbraten. Honig, Sojasauce und Essig zugeben. Mit Tomatenketchup auffüllen, gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Die Käsespieße dekorativ anrichten und den süß-sauren Dip in einem Schälchen separat reichen.

Tipp

Schwarze Sesamsaat findet man im Bioladen oder im asiatischen Supermarkt. Falls es einmal schnell gehen muss, kann man die süß-saure Sauce auch fertig kaufen.

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer