Maki-Sushi mit Géramont Käse

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
30 Min.
Perfektes Office-Food: Japanisches Maki Sushi mal anders - mit Käse, Avocado, Erdbeeren und Trauben. Das perfekte Sushi Rezept für Leute, die keinen rohen Fisch, aber Käse mögen.

Zutaten

Minus
1 Portion
Plus
Für das Maki-Sushi Rezept

  • 3 Portionen Géramont Minis
  • 0,5 Sushireis
  • 3 Noris
  • 1 Avocado
  • 2 Erdbeeren
  • 5 Weintrauben, rot (kernlos)
  • 0,25 Gurke
  • 2 EL Rote Bete-Sprossen (alternativ: Kresse oder Sprossenmix)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
Zum Tunken

  • Wasabi
  • Sojasauce
Nützliches Zubehör

  • Bambusmatte
  • Frischhaltefolie
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 4689,0 kJ / 1120,0 kcal
Fett 60,0 g
Kohlenhydrate 85,0 g
Eiweiß 42,0 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 30 Min.
Schritt 1

Für die Maki-Sushi zunächst den Sushi-Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

Schritt 2

Avocado schälen in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Géramont Käse in Streifen schneiden. Gurke schälen, Kerne entfernen und in Streifen schneiden. Trauben waschen und halbieren. Erdbeeren waschen und vierteln.

Schritt 3

1 Nori-Blatt auf die Bambusmatte legen. ¾ des Blattes mit Reis bedecken und festdrücken. Vorbereitete Füllungen längs auflegen und mit Hilfe der Bambusmatte eine runde Sushi-Rolle formen.

Schritt 4

Die Sushi-Rolle mit der Naht nach unten auf ein Arbeitsbrett legen und in 6-8 Stücke schneiden. Anschließend die Sushi-Rollen servieren.

Tipp für die Maki-Sushi

  • Das Wichtigste bei der Zubereitung von Sushi ist der Reis. Es sollte immer ein spezieller Sushi-Reis verwendet werden, da dieser besser zusammenklebt. Den Reis vor dem Kochen immer gründlich waschen. Dazu am besten ein Sieb verwenden und den Reis so lange mit kaltem Wasser spülen bis das Wasser klar ist. Dann kann der Reis gekocht werden. 
Informationen

Schon gewusst...

Maki heißt übersetzt "gerollte Sushi" und ist die wohl bekannteste Form. Maki bestehen aus einem Algenblatt (Nori) und werden mit der Hand gerollt. Dazu benutzt man traditionell eine Bambusmatte (Makisu). Die Maki sind gefüllt mit gesäuertem Reis, rohem Fisch und/ oder Gemüse. 

Die Sushi tunkt man in Wasabi-Paste und isst dazu eingelegten Ingwer. 

Es gibt zahlreiche Sushi-Rezepte, das Grundrezept für Original Maki-Sushi ist übrigens kein Hexenwerk,man benötigt folgende Zutaten: Sushi-Reis, rohes Lachsfilet, Nori-Blätter, Reisessig, Wasabi, Ingwer, Zucker, Salz und Pfeffer.

Was sind eigentlich Nigiri-Sushi? Nigiri bedeutet so viel wie "mit der Hand greifen". Bei dieser Sushi-Variation handelt es sich um längliche Reisbällchen, auf denen der rohe Fisch - zum Beispiel Lachs, Avocado oder Omelett liegt.

Was ist eine California Roll? Bei dieser Sushi-Version ist das Algenblatt (Nori) innen und der Reis befindet sich außen. Gefüllt ist diese Variation mit gekochtem Reis, Avocado oder Krebsfleisch und Gurke. Der Reis ist häufig mit geröstetem Sesam bestreut. 

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Wir freuen uns über deine Bewertung!
Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer