Sommertrend, Freakshakes, Géramont, „Nicest Things“, Food-Trend

Sommertrend: Herzhafte Freakshakes

von Vera von "Nicest Things"

Einhörner und Flamingos, Buddha Bowls und Smoothie Bowls, Spirulina und Chlorella, Superfood und Streetfood: Kulinarische Trends sind vielfältig und wechseln sich immer schneller ab. War Grünkohl vor einem Jahr noch total angesagt, kann man damit heute keinen Food-Hipster mehr hinter seinem Sous-Vide-Garer hervorlocken. 

Sommertrend, Freakshakes, Géramont, „Nicest Things“, Food-Trend

Neue Trends fallen mir meistens auf, wenn ich abends auf dem Sofa gemütlich durch Instagram scrolle. Auf einmal tummeln sich auf meiner Startseite beulige Waffeln, die wie überdimensionale Knackfolien aussehen, gefüllt mit Eiscreme, Sahne und Schokosauce. Ein Blick auf die Hashtags: Aha, Egg Waffles heißen die Dinger. Denkt an mich, davon werdet ihr noch hören.

Oder überdimensionale, mehrfarbig geschichtete Milkshakes, die dermaßen mit Waffeln, Donuts, Marshmallows und Schokoriegeln vollgestopft sind, dass es an allen Seiten runterkleckert. Als wäre das nicht genug, wird das Glas von außen mit Schokocreme eingeschmiert und mit weiteren ernährungsphysiologischen Fragwürdigkeiten dekoriert. Das Ganze, vorzugsweise in Regenbogenfarben oder Rosa, wird gerne von Size Zero Influencerinnen in die Kamera gehalten, die man doch sehr für ihren Stoffwechsel bewundern muss. Ein Blick auf die Hashtags: Freakshakes!

Sommertrend, Freakshakes, Géramont, „Nicest Things“, Food-Trend

Ich schwankte anfangs zwischen Faszination und Abscheu (angesichts des seitlichen Geschmadders). Braucht man das? Trinkt beziehungsweise isst das überhaupt jemand? Aber eigentlich ist die Idee hinter den Freakshakes gar nicht so schlecht: Man müsste das Konzept nur um ca. 5000 Kilokalorien reduzieren und das Glas von außen sauber halten. Und ein bisschen weniger pappsüß wäre nett...Hey! Wie wäre es mit einem herzhaften Freakshake?

Sommertrend, Freakshakes, Géramont, „Nicest Things“, Food-Trend

Gestapelt aus einem grünen Smoothie mit Spinat, Avocado, Ananas und Zitrone und einem roten Smoothie mit roter Bete und Orange... Gespickt mit Gemüsespießchen aus Cocktailtomaten, Radieschen, Rote-Bete-Herzen und Gurkenblumen... und, weil der Genuss vor lauter Gemüse trotzdem nicht zu kurz kommen soll, veredelt mit einem Géramont Mini und den Géramont Leichten Scheiben. Die Scheiben lassen sich zum einen wunderbar aufrollen und auf Spieße stecken, zum anderen kann man daraus Motive ausstechen und diese von innen an die Glaswand drücken. 

Außerdem habe ich es mir dann doch nicht nehmen lassen, das Glas von außen (ordentlich und sauber!) mit etwas Géramont Frisch-Genuss plus frische Kräuter einzustreichen und mit Minibrezeln zu bekleben. Noch ein herzhafter Cracker dazu, ein wenig Schnittlauch über alles gestreut - et voilà. Ich präsentiere den ersten herzhaften Freakshake oder: le shake de freak à la Géramont! 

Sommertrend, Freakshakes, Géramont, „Nicest Things“, Food-Trend

Schmeckt super, sieht super aus, und das Beste: Danach ist einem überhaupt nicht schlecht, sondern man hatte eine frische, ausgewogene Mahlzeit. Ganz Mutige würden so weit gehen und diesen herzhaften Freakshake mit Gemüse sogar als gesund bezeichnen. Das ist nämlich das Schöne an Trends - man kann sie wunderbar als Inspiration für mehr Lebensfreude und Genuss nutzen. Wenn einem ein Aspekt nicht gefällt, dann passt man den Trend eben für sich an. Diese Egg Waffles würden sich sicher auch ausgezeichnet mit Käse überbacken machen...