Alles über Käse Käselexikon
Alles über Käse Käselexikon
Käse-Wissen > Käselexikon > Pecorino

Suche im Lexikon

Pecorino

Die Herkunft

Der Name Pecorino leitet sich ab vom italienischen Wort für Schaf, „pecora“. Er bezeichnet eine Gruppe von Hartkäsen aus ganz Italien. Ursprünglich wurde der Käse aus reiner Schafsmilch hergestellt, heute gibt es auch Käse mit beigemischter Kuh- und Ziegenmilch. Pecorino, der aus reiner Schafsmilch herstellt wurde, ist an der Kennzeichnung "pecora completo" oder "tutto di latte di pecora" zu erkennen. 

Der Pecorino gilt als ältester Käse Italiens dessen Ursprünge sich bis mindestens 2000 Jahre zurückverfolgen lassen. Im Mittelalter war der Schafskäse Pecorino Romano nachweislich Teil der Nahrungsrationen der römischen Legionäre. Heute ist der würzige Käse aus Schafsmilch in ganz Italien verbreitet und auch in anderen Ländern beliebt.

Der würzig gefüllte Wrap ist ideal zum Snacken, für Partys oder zum Picknick.
Variationsreicher Genuss

Je nach regionaler Herkunft gibt es verschiedene Variationen des Käses. Besonders bekannt sind sind die Käse-Sorten der italienischen Inseln Sardinien (Pecorino Sardo) und Sizilien (Pecorino Siciliano) sowie aus der Toskana (Pecorino Toscano). Auch der traditionelle Pecorino Romano aus der Region um Rom zählt heute zu den beliebtesten Käse-Sorten und darf bei der Zubereitung von italienischen Küchen-Klassikern auf keinen Fall fehlen: Entdecken Sie köstliche Rezepte für Risotto mit getrockneten Tomaten oder Spaghetti Carbonara mit Pancotta - so schmeckt italienischer Genuss verfeinert mit Giovanni Ferrari Pecorino Romano

Je nach Reifezeit, die in der Regel zwischen 3 Monaten und 1 Jahr dauert, variiert der Charakter des Pecorino von weich und mild bis hart und pikant. Ein alter, durchgereifter Pecorino hat eine feste Konsistenz  und ist mit typischen Käsekristallen durchgesetzt. Geschmacklich erinnert der Schafskäse mit seinem ausgeprägten pikanten, würzigen und salzigen Aroma an den Geschmack von Parmesan-Käse. Gemeinsam ist allen Sorten das nussige Aroma – je älter der Pecorino, desto intensiver ist sein Geschmack. Der Teig des Pecorino ist strohgelb, kompakt und kann mit kleinen Löchern durchsetzt sein.

Aus der Molke, die bei der Herstellung von Pecorino in großer Menge entsteht, wird Ricotta, ein italienischer Frischkäse, hergestellt.