Alles über Käse Käselexikon
Käse-Wissen > Käselexikon > Mozzarella

Suche im Lexikon

Mozzarella

Mozzarella zählt zur Familie der Filata- oder Brühkäse, was auf seine besondere Herstellung verweist. Der Käsebruch wird nach dem Abtropfen mit heißem Wasser überbrüht und anschließend geknetet und gezogen, bis der Teig geschmeidig und formbar ist. Dieser wird in Stücke geschnitten (ital. mozzare = abschneiden), zu Kugeln geformt und in Salzlake gelagert.

Mozzarella wurde ursprünglich aus Büffelmilch hergestellt. Er stammt aus den Regionen Kampanien und Latium und ist als Mozzarella di Bufala Campana mit der geschützten Herkunftsbezeichnung DOP ausgezeichnet. Außerhalb dieser Regionen wird Mozzarella heute auch aus Kuhmilch und Milchmischungen hergestellt.

Der Geschmack von Mozzarella ist fein säuerlich und bei Büffelkäse stärker ausgeprägt als bei der Kuhmilchvariante. Auch der Fettgehalt ist unterschiedlich: 50 % Fett i.Tr. (Büffel) bzw. 45 % Fett i.Tr. (Kuh). Mozzarella ist nur kurz haltbar und muss in einer Salzlake aufbewahrt werden.

Käselexikon Mozzarella