Suche im Lexikon

Chaumes

Ursprünglich vollwürziger Genuss, ein zartschmelzender französischer Landkäse mit Rotschmierrinde, das ist Chaumes. Tradition und Handwerk machen diesen rustikalen Käse aus. Seine unverwechselbare orange-gelbe Rinde lässt bereits von außen ahnen, was in ihm steckt. Die geschmeidig-cremige Konsistenz im Inneren offenbart dann sein volles Aroma – intensiv, sinnlich, reif.

Chaumes – ein Käse mit Charakter!

Ursprung des Chaumes ist das Périgord im Südwesten Frankreichs, eine Region, die für ihre Küche und ihr mildes Klima bekannt ist. Hier versteht man sich seit dem 7. Jahrhundert auf die Herstellung von Weichkäse mit Rotkulturen. Die aromatisch duftenden Laibe reifen nach und nach in den wohl temperierten Kellern der Käserei. Noch heute wird dabei jeder Laib von Hand gepflegt und gewendet, mit Salzwasser und Rotkulturen (Rotschmiere) gebürstet (siehe auch: Rotkultur Käse).

Chaumes als Thekenware hat einen Fettgehalt absolut von 25 %, das SB-Produkt (200 g) hat einen Fettgehalt absolut von 29 %.